Kirchlintler Entdeckertouren

Auch dieses Jahr werden wieder Entdeckertouren durch Kirchlinteln und Umgebung veranstaltet.

Am 15. Mai findet die "Tour der Sinne" statt. Gestartet wird beim Lintler Krug los in Richtung Armsen, vorbei am Giersberg, einer alten sakralen Stätte. Dann durch die Allermarsch mit einem Stopp an dem alten Kultplatz im Dalsch. Von dort geht es weiter nach Lehringen.

Am 19. Juni geht es "Vom Kräutergarten zum Waldgarten". Durch Wald und Wiesen, vorbei an Biotope, durch Kirchwalsede zur Federloher Mühle. Weiter vorbei am Gerkenhof in Odeweg zum Kräutergarten.

Am 17. Juli wird "Auf geschichtlicher Eisenbahnstrecke" geradelt. Dem Thema entsprechend soll diese Tour in Verden am Bahnhof beginnen. Über ehemals historische Bahntrassen vorbei an Wahnebergen, Hülsen geht es nach Rethem. Von dort weiter über Häuslingen auf einer ehemaligen Bahnstrecke bis kurz vor Wittlohe.

Am 21. August startet die beliebteste Entdeckertour im Landkreis: Die "Stadtmusikantentour". Besucht werden historische Höfe, von denen der Erzählung nach die Stadtmusikanten kommen könnten. Bei der Besichtigung einzelner Stationen wird der geschichtliche Hintergrund des Märchens den Radlern bildlich verständlich gemacht. Durch die Hügelgräberheide, vorbei an Ramelsen geht es zum Königshof (Ortsteil von Visselhövede). Ein Zwischenstopp mit Verpflegung gibt es am Stellichter Badesee. Nach einer Führung durch die Stellichter Rittergutskirche geht es zurück nach Kirchlinteln.

Am 18. September geht es "Entlang der Wümme in die 'Wieste-Kräuter-Region'". Ab Sottrum fängt es mit einer eingeplanten Stippvisite im Sottrumer Heimathaus zu den großen Inlanddünen in Everinghausen an. Dann entlang der Wümme, über die Ahauser Mühle zur Waldschule. Nach einem Mittagsstopp und einer Führung durch das Mehrgenerationshaus in Waffensen geht es zum Abschluss in die „Hauptstadt“ (Horstedt) der Wieste-Kräuter-Region.

Alle beschriebenen Touren haben eine Wegstrecke von 40 Kilometer, die gemütlich in sieben Stunden geradelt werden, mit vielen Stopps und Erzählungen zu dem, was es am Wegesrand zu sehen gibt.

Die Fotos stammen von den Touren des letzten Jahres.