FUFSTOCK

Das „Umsonst und Draußen“-Festival in Stemwede ist mit 35 Jahren inzwischen älter als seine meisten Besucher und 70.000 Musikbegeisterte pilgerten dieses Jahr zum 15. Hurricane-Open Air nach Scheeßel. Aber auch im Landkreis Verden war wieder einiges für Festival-Fans geplant. Über das „Holtebüttel Rockt“ hatten wir bereits in unserer Juli-Ausgabe berichtet. Mit über 35 Bands startete im letzten Jahr das Festival der Verdener „Break The Silence“-Konzertreihe. Leider wurde die geplante Fortsetzung in diesem Jahr abgesagt. Das Orga-Team war zu klein und der Vorverkauf kam nur schleppend in Gang. Während Ende Juni im letzten Jahr bereits 450 Ticket abgesetzt waren, waren es diesmal zur gleichen Zeit erst 21 Karten. Es soll allerdings trotzdem im Jahr 2012 ein erneuter Versuch gestartet werden. Erfolgreicher verlief die 3. Auflage des Fufstock-Festivals am „Backsberg“ zwischen Oyten und Fischerhude. Das Fufstock (Untertitel „Feiern unter Freunden – Chillen, Grillen, Feiern“) entstand 2009 als private Grillparty mit Livemusik. Den selbstorganisierten Charakter hat sich das Festival bis heute erhalten, ist dabei aber mit Unterstützung vieler Helfer vorbildlich organisiert. 16 Bands spielten in diesem Jahr am 22. und 23. Juli vor feierwütigem Publikum, das selbst Sturm, Matsch und immer wiederkehrenden Regenschauern trotzte (siehe Fotos unten). Das vierte im Landkreis Verden geplante Festival findet wetterunabhängig statt: Das „HelloVerden“ veranstaltet die Lebenshilfe am 29.10. in der Verdener Stadthalle. Die Besonderheit dieses Festivals ist, dass an der Durchführung und Organisation behinderte Menschen beteiligt sind, die von der Lebenshilfe betreut werden.